Marktpotenzial

 

High Oleic Ölsaaten, insbesondere HO-Sonnenblumen konnten in den letzten Jahren erfolgreich als neue Agrarrohstoffe eingeführt werden. Dabei wurden zunächst vor allem Fragen des Anbaus und der Saatlogistik beantwortet, so dass heute praktikable Lösungen des Anbaumanagements zur Verfügung stehen.

Weitaus unklarer ist die Situation, was die Verwertung der Öle und ihrer Folgeprodukte anbelangt. Die Verwendung von Ölsäurederivaten in Food und Non Food Anwendungen besitzt industrielle Größenordnung (Weltmarkt Mio. t). Bisher werde die Märkte dabei von den klassischen Rohstoffquellen für Ölsäure Rindertalg und Palmolein dominiert.

Im Rahmen einer von narocon durchgeführten Marktstudie wurden Fragen zu den Marktchancen und -entwicklungsmöglichkeiten der neuen ölsäurereichen Ölsaaten untersucht und bewertet.
Wesentliche Inhalte der Marktstudie

  • Recherche der Rohstoffsituation: Ölsäurequellen, Produktionsmengen, Preisgefüge, Wettbewerbssituation
  • Recherche der Märkte für Ölsäure: Versorgung, Anwendungen, Produkte, Mengen, Wettbewerbssituation
  • Recherche des Substitutionspotenzials: Produktlinien, Mengen, Markteintrittshürden
  • Recherche neuer Märkten für HO-Produkte, Ableitung des FuE Bedarfs
  • Bewertung, Markteintrittsstrategien
  • Die Quantifizierung erfolgte auf Basis von Aussagen von Unternehmen und eigener Abschätzungen. Eine Überblick der Ergebnisse zeigt nachfolgende Tabelle:

    Übersicht: Marktpotenzial von HO-Produkten in ausgwählten Segmenten

     

    Da sich die einzelnen Bereiche unterschiedlich schnell entwickeln werden, wurde an dieser Stelle auf eine zeitliche Zuordnung verzichtet. Die Ausschöpfung des Marktpotentials hängt in hohem Maße davon ab, inwieweit insbesondere

  • Unternehmen bereit sind, FuE- und Marketinganstrengungen zur breiten Produkteinführung zu finanzieren (Investitionsbereitschaft)
  • Rahmenbedingungen Anreize für die Vermarktung in neuen Segmenten (z.B. Bioschmierstoffe) sowie Planungssicherheit für Investoren bieten
  • innovative Anwendungen für extrem ölsäurereiche Öle gefunden und in Zukunft verwirklicht werden
  • sich die Wettbewerbssituation mit anderen Ölsäurequellen entwickelt (BSE-Auswirkung z.B. auf Talgpreis)
  • eine besser balancierte Preispolitik zwischen Angebot und Nachfrage den Beteiligten aller integrierten Wertschöpfungsstufen Gewinnmöglichkeiten bietet.
  • Die wachsende Nachfrage zeigt, daß für diesen vielfältig einsetzbaren Industrierohstoff die Zukunft bereits begonnen hat.

    Die Realisierung des exzellenten Marktpotenzials von HO-Produkten wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Basis hierfür ist in jedem Fall eine ausreichende Verfügbarkeit zu akzeptablen Preisen. Die Voraussetzung ist zumindest für HO-Sonnenblumenöle weitgehend erfüllt. Neben der Förderung des Einsatzes umweltverträglicher erneuerbarer Rohstoffe und Produkte durch Staat und Gesetzgebung wird insbesondere die Innovationskraft der Unternehmen maßgeblichen Einfluss auf die weitere Marktentwicklung dieser neuen Klasse von Ölsaaten nehmen. Wir werden an dieser Stelle immer wieder von aktuellen Entwicklungen berichten. In der folgendenden Zusammenfassung sind einige Argumente beleuchtet, die für die weitere Marktentwicklung von Bedeutung sein werden.