Schmierstoffe

 

Produkte auf Basis von HO-Ölen

HO-Öle (Triglyceride) selbst stellen ausgezeichnete Grundöle für biologisch abbaubare Schmierstoffe dar. Je nach Anwendungserfordernissen kann das HO-Pflanzenöl selbst oder ein Ölsäurederivat zum Einsatz kommen. Einen Überblick über technische Daten von marktgängigen typischen Ölsäurederivaten ist an anderer Stelle wiedergegeben.

Die ausgezeichnete Schmierfähigkeit und der inhärente hohe Viskositätsindex von HO-Fettsäureestern ermöglichen deren vielfältigen Einsatz in Schmiermittel. Weitere bemerkenswerte Eigenschaften sind niedrige Flüchtigkeit, gute Wärmebeständigkeit, hohe Filmfestigkeit, Kompatibilität mit Mineralölen und selbstverständlich die schnelle biologische Abbaubarkeit.

Die oxidative Beständigkeit von Ölsäure liegt zwischen der von gesättigten Fettsäuren und mehrfach ungesättigten C18-Fettsäuren. Gewisse Einschränkungen der Leistungsfähigkeit von HO-Öl basierten Schmierstoffen sind in solchen Schmierstoffen zu erwarten, die dauerhaft sehr hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Mittels einer geeigneten Additivierung lässt sich häufig eine Produktverbesserung erreichen.

Übersicht: Einsatz von HO-Produkten in Schmierstoffe nach Produktgruppen

 

Übersicht: Geeignete Komponenten auf Basis von HO-Pflanzenöl für Schmierstoffe
 
 
 
Die Wassergefährdungsklasse (WGK) von Fettsäureestern ist entweder 0 oder seltener 1. Neben Estern können auch Emulgatoren auf Basis von Ölsäure in Schmierstoffen Verwendung finden.

Tabelle: Eigenschaften von Schmierstoffen auf Basis von (HO-)Pflanzenölen

 

Grafik: Temperatureinsatzbereiche von HO-Schmierstoffen